Suche auf Marktoffingen

wappen ile

 ILE Nordries Logo2022

 

 

Die ILE Nordries ist ein Zusammenschluss der fünf Gemeinden Wallerstein, Maihingen, Marktoffingen, Fremdingen und Ehingen am Ries, um angemessene, attraktive und zukunftsfähige Lebensverhältnisse in der ländlichen Region Nordries sicherzustellen und zu fördern. Dabei arbeitet die ILE eng mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben zusammen.

Bei Fragen rund um das Thema Integrierte Ländliche Entwicklung können Sie sich gerne an unseren Umsetzungsbegleiter Max Josef Vachal unter der Rufnummer 09081 276030 oder per E-Mail an vachal@ile-nordries.de wenden.


Aufruf


an die Bürger und Vereine unserer Gemeinden
zur Einreichung von Förderanfragen
im Rahmen des ILE-Regionalbudgets 2022

 

Worum geht es?
Das „Regionalbudget“ ist ein Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) in Bayern. Die zur Verfügung stehenden Mittel setzen sich aus einer maximalen Zuwendung von 90.000 Euro und einem Eigenanteil der Gemeinden der ILE Nordries - Wallerstein, Maihingen, Marktoffingen, Fremdingen und Ehingen – in Höhe von maximal 10.000 Euro zusammen. Förderfähig sind Kleinprojekte, deren Gesamtausgaben 20.000 Euro (netto) nicht übersteigen. Dabei beläuft sich der Förderbetrag auf 80 % des Nettobetrags, maximal aber auf 10.000 Euro pro Projekt. Projekte mit einem Zuwendungsbedarf von unter 500 Euro werden nicht gefördert. Der Förderbetrag wird zu 90 % vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) und zu 10 % von der ILE Nordries getragen.

Fördervoraussetzungen
Mit dem Regionalbudget können Kleinprojekte durchgeführt werden, die im Gebiet des ILE-Zusammenschlusses liegen und den Zweck verfolgen, die ländlichen Räume als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume zu sichern und weiterzuentwickeln. Insbesondere der gemeinschaftliche Nutzen des Projekts für die Einwohner ist dabei wichtig. Eine detaillierte Aufstellung der Voraussetzungen sowie die Bewertungskriterien finden Sie auf den Websites der fünf ILE-Gemeinden.

Wer kann einen Antrag stellen?
Das Förderprogramm kann von Kommunen, Vereinen, Verbänden, Kleinstunternehmen der Grundversorgung sowie von Privatpersonen genutzt werden.

Ablauf des Förderprozesses
Wenn Sie eine passende Projektidee haben, können Sie bis zum 25.03.22 eine Förderanfrage stellen. Ihr Antrag wird dann geprüft und in der kommenden Sitzung des ILE-Gremiums bewertet. Falls Ihr Projekt für das Förderprogramm ausgewählt wird, schließt die Gemeinde mit Ihnen einen Vertrag und Sie dürfen mit der Umsetzung des Projekts beginnen. Nach Abschluss des Projekts ist lediglich noch ein Durchführungsnachweis einzureichen und Sie erhalten bis zum Jahresende den Förderbetrag. Weitere Informationen sowie das Antragsformular finden Sie ebenfalls auf den Websites der ILE-Gemeinden.

Fristen
Bitte richten Sie Ihre Projektanfrage bis spätestens Freitag, 25.03.22 an:
Markt Wallerstein, Max Josef Vachal, Weinstraße 19, 86757 Wallerstein.
Das Projekt muss bis spätestens Dienstag, 20.09.2022 abgerechnet sein und
der Durchführungsnachweis bis spätestens 01.10.2022 vollständig bei der ILE vorliegen.

Noch Fragen?
Wenden Sie sich bei allen Anliegen rund um das Thema Regionalbudget an ILE-Umsetzungsbegleiter Max Josef Vachal unter der Rufnummer 09081 276030 oder per E-Mail an vachal@ile-nordries.de.

 

Unterlagen:

download  Antragsformular (bitte mit aktuellen Angeboten einsenden)

download  Bewertungskriterien

download  Merkblatt

download  Projektideen vom ALE Unterfranken

 


 

Regionalbudget 2022 – bald geht es wieder los!

 

Nach einem erfolgreichen ersten Lauf dieses Jahr geht das Regionalbudget der ILE Nordries nächstes Jahr in die zweite Runde. Der Aufruf zur Antragstellung von Kleinprojekten wird diesmal voraussichtlich Ende Januar zusammen mit den Mitteilungsblättern herausgegeben. Sobald der offizielle Aufruf erfolgt ist, stehen Ihnen auf https://www.markt-wallerstein.de und den anderen Websites der ILE-Gemeinden die Unterlagen zur Antragstellung bereit.

Zu Ihrer Information finden Sie auf den Websites der ILE-Gemeinden bereits jetzt das Merkblatt zur Förderung vom Amt für Ländliche Entwicklung sowie die ergänzenden Verfahrensbestimmungen der ILE Nordries mit den geltenden Bewertungskriterien.

Bei Fragen rund um das Regionalbudget und Ihre Projektideen wenden Sie sich an ILE-Umsetzungsbegleiter Max Josef Vachal unter Tel. 09081 2760-30 oder per E-Mail an vachal@ile-nordries.de.

Im Namen der ILE Nordries wünsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 download  Merkblatt Förderung Regionalbudget

 download  Erläuterung der Förderfähigkeit

download  Budget 2022 Verfahrensbestimmungen

 

 


Das erste Regionalbudget der ILE Nordries genießt hohen Zuspruch – Regionalbudget 2022 kommt!

Mit dem Regionalbudget stehen der ILE Nordries dieses Jahr 100.000 € für Kleinprojekte zur Verfügung. Davon kommen 90.000 € vom Amt für Ländliche Entwicklung und 10.000 € vom ILE-Zusammenschluss der Gemeinden Wallerstein, Maihingen, Marktoffingen, Fremdingen und Ehingen am Ries. Anträge können von Kommunen, Vereinen, Privatpersonen und Kleinstunternehmern gestellt werden. Die Projekte dienen dazu, das gemeinschaftliche Leben auf dem Land zu unterstützen und die Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung zu verbessern.

Der Start des ersten Regionalbudgets der ILE-Gemeinschaft wurde aufgrund von Corona zunächst lange verzögert. Am 24. Juni war es aber soweit: der Aufruf zur Einreichung von Kleinprojekten an die Bürger ist erfolgt. Knapp drei Wochen lang konnten Anträge eingereicht werden und das Interesse war überwältigend.

Insgesamt wurden 43 gültige Anträge eingereicht, die den zur Verfügung stehenden Fördertopf weit überschritten haben. Davon bewilligte das ILE-Auswahlgremium anhand von Bewertungskriterien 27 Projekte. Trotz des kurzen Durchführungszeitraums bis Ende September konnten davon 23 Projekte im Wert von 156.220,40 € ordnungsgemäß durchgeführt werden. Die letztendliche Fördersumme beläuft sich auf 94.520,81 €.

ileFoto: M. Vachal: neue Comfort-Liege am Weiher in Ehringen (Wallerstein)Nur rund zwei Monate hatten die Antragsteller dieses Jahr Zeit, ihre Projekte umzusetzen. Es ist daher umso erstaunlicher, was die Kommunen, Bürger und Vereine alles auf die Beine gestellt haben. Unter anderem haben die Vereine in Herblingen eine Lüftungsanlage in der Festhalle eingebaut, in Maihingen ist die ehemalige Telefonzelle am Dorfplatz nun ein öffentliches Bücherhäusle und in Wallerstein sind in der ganzen Gemeinde verteilt fünf Comfort-Liegen aufgestellt worden. In Ehingen am Ries wurden die Spielplätze behindertengerecht ergänzt und die Freiwillige Feuerwehr Marktoffingen hat nun ein Festzelt mit Ausstattung, das nun den Vereinen der Gemeinde für Veranstaltungen zur Verfügung steht. Eine vollständige Liste der durchgeführten Kleinprojekte finden Sie im Anhang dieses Artikels.

Die ILE Nordries bedankt sich bei allen Antragstellern und Helfern für ihr Engagement. Ohne eine aktive Bürgerbeteiligung wäre es nicht möglich, einen solchen Mehrwert für die Region und deren Einwohner zu schaffen.

Auch nächstes Jahr wird es das Regionalbudget wieder geben. Diesmal erfolgt der Aufruf zur Antragstellung schon Anfang des Jahres, sodass mehr Zeit zur Umsetzung der Projekte bleibt. Die ILE Nordries ist gespannt, mit welchen Projekten diesmal für Begeisterung gesorgt wird.

Download:

download  Nordries_Bericht_2013

download  durchgeführte Kleinprojekte

 

 

 

Login

Wir benutzen Cookies

Willkommen in Marktoffingen. Es werden grundsätzlich nur die zum Betrieb der Website notwendigen Cookies gesetzt, bis Sie auf einen der Buttons drücken. Entscheiden Sie sich für "Ablehnen", werden keine weiteren Cookies gesetzt. Wenn Sie auf "Akzeptieren" drücken, erlauben Sie uns das Setzen weiterer Cookies, die dazu dienen, unsere Website für Sie optimal zu gestalten. Weitere Informationen und wie Sie Cookies individuell verwalten können, erhalten Sie auf unserer Datenschutzerklärung.