Im Mauchtal zwischen Marktoffingen und Bühlingen liegen die Schnabelhöfe. Bereits 1293 sind die Schnabelhöfe (damals Lebermühle) in einer Urkunde genannt. Die Schnabelhöfe bestanden aus 2 Anwesen. Haus Nr. 1 mit war bekannt als die Schnabelmühle, Haus Nr. 3 war der Schnabelbaur.
Im Jahr 1961 zog der Besitzer der Schnabelmühle nach Minderoffingen in den neu gebauten Bauerhof mit der Haus Nr. 79. Das Wohngebäude im Schnabelhof wurde       abgebrochen.
Der Hof des noch verbliebenen Schnabelbauers wird bis heute noch von der Familie Baumann bewohnt, die bereits seit dem Jahr 1787 auf diesem Anwesen beheimatet sind.